Osteopathie

"Bewegung ist Leben"

Was ist die Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Medizin, die der Therapeut ausschließlich mit seinen Händen diagnostiziert und eine individuelle Behandlung aufbaut. Diese Therapieform hilft dem Körper Gesundheit wiederzuerlangen, indem sie Funktionsstörungen und Blockaden löst, denn wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit.
Der Ansatz der Osteopathie ist somit einfach: die Bewegung ist das Leben.

Wann wird Osteopathie angewandt?

 

  • Beschwerden im Muskel-Skelett-System
  • Bewegungseinschränkungen, Blockaden o.ä.
  • Wirbelsäulen- / Rückenbeschwerden
  • Chronische Schmerzzustände aller Art
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen
  • Störungen im Verdauungssystem
  • Begleitung der Schwangerschaft
  • Schulmedizinisch abgeklärte, unklare Beschwerden
  • Präventiv zur Gesundheitshaltung
  • Check-up

 

Für wen ist Osteopathie geeignet?

Säuglingen, Kinder, Erwachsene, Senioren, Sportler etc.

KK-Hinweis

Osteopathie ist häufig im Rahmen einer Zusatzversicherung krankenkassenanerkannt.

Die Abklärung über die eigene Versicherungsdeckung ist jedoch Sache jedes einzelnen Versicherten. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse.