Frauenheilkunde

Frauenheilkunde

"Natürlich Frau sein"

Was ist ganzheitliche Frauenheilkunde?

Frauen sind rhythmische Wesen und haben alle Monate ihre «Mondphasen», welche in einem beständigen Rhythmus stattfinden. In früheren Zeiten war der Organismus der Frauen sehr auf die Natur ausgerichtet; der Eisprung fand bei Vollmond statt und die Menstruation bei Neumond. Durch das künstliche Licht und den umweltbedingten Einflüssen der heutigen Zeit hat sich vieles verändert.

Viele Frauen haben ein gespaltenes Verhältnis zu der monatlich wiederkommenden Zeit. Sie werden von starken Bauchkrämpfen, Rückenschmerzen, Stimmungsschwankungen, schweren Beinen, Pickel, Brustspannen und anderen Beschwerden geplagt. Gut zu wissen, dass 90 % aller Menstruationsbeschwerden funktionell bedingt sind und keine organische Ursache haben.

Dank engagierten Frauen wurde das alte Heilwissen vieler früherer weiblicher Generationen wieder ausgegraben und aufgeschrieben

Kostbare Heilpflanzen werden wieder bekannter und warten nur darauf, den heutigen Frauen ihren Dienst zu erweisen.  Schon mancher Frau wurde dank einer auf sie zugestimmten Teemischung geholfen. Auch Pflanzenauszüge, Wickel oder Auflagen, ätherische Ölmischungen oder Scheidenovulas sind eine grosse Hilfe und werden individuell empfohlen.

Mit Hilfe der Naturheilkunde, ev. kombiniert mit der Schulmedizin, lassen sich auch viele andere Frauenthemen erfolgreich behandeln:

  • Zyklusregulation
  • Fruchtbarkeitsförderung
  • Brustgesundheit
  • Blasen- und Vaginalinfektionen
  • Myome
  • Eierstockzysten
  • Endometriose
  • Humanes Papilloma Virus im Anfangsstadion
  • Beschwerden des Klimakteriums
  • Depressionen, Schlafstörungen & Co.

Therapeuten